Image by Katherine Hanlon

SoL

Salt of Life

«Das was im Herzen wohnt und überwiegend von weißer gelblicher und rötlicher Farbe ist, wird Ojas des Körpers genannt. Wenn es zerstört wird, geht auch der Mensch zugrunde.»

Charaka Samhita

Su. XVIII.93

 

Was SoL ist

Wegen ihrem Pulsieren werden einige dieser Gefäße als Arterien (Dhamani) bezeichnet; wegen ihrer Durchlässigkeit nennt man andere Kreislaufgefäße (Shrota) und wiederum andere Kapillaren (Sira) wegen ihrer Transportfunktion. Ojas ist kein Dhatu, da es den Körper nicht nährt und auch keine Art von Fortpflanzungsgewebe, da es nicht zur mentalen Freude beiträgt wie Shukradhatu. Deshalb wird es als Sekundärgewebe (Upadhatu) von Shukra bezeichnet.

Verwendung

Das SoL kannst du zum Kochen (egal ob roh, gekocht oder gebacken) verwenden, aber auch bei Heisshunger, lindert es die Lust mit nur einer Prise Ojas auf der Zunge. Ein bisschen Ojas im Wasserglas beruhigt deinen Körper bei komischen Unwohlsein oder bei Blähungen und Völlegefühl.

Herstellung & Zutaten

Florian Sparr besitzt die Hände, welche dieses kostbare Salz, dass auf dein Dosha massgeschneidert ist, in Oberengstringen herstellen. 

Du kannst es hier bestellen.

Herzlich,
Florian & Misty